Infos anfordern
Gezielte betrieblich Gesundheitsfoerderung bKV-Budget-Tarif-Gesundheitsbudget-ofelos-gesundheitskonzept

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) ist auf dem Vormarsch. Grund dafür ist eine Innovation am bKV-Markt, die eine zielgerichtete betriebliche Gesundheitsförderung für Mitarbeitende ermöglicht. Mithilfe eines Budget-Tarifs können Arbeitgeber:innen aktiv den Krankenversicherungsstatus ihrer Mitarbeiter:innen mitgestalten und zu einer besseren gesundheitlichen Versorgung beitragen. Und das fernab von umfangreichen Gesundheitsprüfungen und finanziellen Barrieren. Wir zeigen Ihnen ein Modell, welches unkompliziert und unbürokratisch die Gesundheitsversorgung aller Arbeitnehmer:innen verbessern kann. 

Gibt es eine gesundheitliche Versorgungslücke?

Obwohl Deutschland eines der teuersten Gesundheitssysteme der Welt hat, sind nur 41 Prozent der Patienten mit der ärztlichen Behandlung zufrieden. Der Unmut der Patient:innen ist zu einem großen Teil auf lange Wartezeiten und im Verhältnis sehr kurze Behandlungszeiten zurückzuführen.

Zudem werden Patienten in der klassischen Medizin erst dann behandelt, wenn akute Beschwerden bestehen. Das gesellschaftliche und politische Interesse an einer präventiven Behandlung wird jedoch immer größer. Ein großes Problem der gesundheitlichen Versorgung ist, dass Ärzte nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip behandeln müssen, sprich „die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten”.  Das führt oft dazu, dass nur Symptome und nicht die Ursachen behandelt werden. Mit einer privaten Krankenversicherung kann sich zwar ein kleiner Teil der Bevölkerung einen besseren medizinischen Status erkaufen, diesen zu bekommen und langfristig zu erhalten, setzt jedoch in der Regel keine Vorerkrankungen und eine überdurchschnittliche sowie stabile Einkommensstruktur voraus.

Zielgerichte betriebliche Gesundheitsförderung

Klassische Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sind häufig Obstkörbe im Unternehmen, Sportangebote oder Gesundheitstage. Doch damit werden meist nur 10 oder 15 % aller Mitarbeiter:innen erreicht. Zudem werden diese Maßnahmen besonders gerne von denjenigen angenommen, die sich ohnehin schon mit gesunder Ernährung und gesundheitsbewusstem Leben beschäftigen.

Eine zielgerichtete betriebliche Gesundheitsförderung durch das Unternehmen wirkt der oben beschriebenen Versorgungslücke entgegen. Gleichzeitig werden individuelle Beschwerden von Arbeitnehmer:innen fokussiert behandelt.

Doch welche Krankheiten sind in unserer Gesellschaft besonders häufig? Und wo können Sie als Unternehmen aktiv werden?

Gezielte betrieblich Gesundheitsfoerderung bKV-Budget-Tarif-Gesundheitsbudget-ofelos-gesundheitskonzept

Bei genauerer Betrachtung der Ursachen der Krankheitstage von Arbeitnehmenden, folgt eine passgenaue Antwort. Präventive und behandelnde Maßnahmen für Muskel- und Skeletterkrankungen, psychische Erkrankungen und Krankheiten des Atmungssystems haben große Priorität. 

BKV-Budgettarif in der Unternehmenspraxis

zielgerichtete Gesundheitsförderung bkv Gesundheitskonzepte für deine betriebliche Krankenversicherung

Mit einem bKV-Budgettarif können Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden eine zielgerichtete Leistungsvielfalt ermöglichen, welche sowohl heilend als auch präventiv die betriebliche Gesundheitsförderung unterstützt. Ein Fallbeispiel dafür, wie ein bKV-Budgettarif in der Unternehmenspraxis integriert werden kann, finden Sie in unserem Fachartikel des Personal Magazins.

Artikel lesen

Mit einem bedürfnisorientierten Leistungsmix wird unabhängig von der demografischen Unternehmensstruktur jeder Mitarbeiter einbezogen. Durch den unkomplizierten Zugang zu den Gesundheitsleistungen ist ein bKV-Budgettarif fair und einfach zu integrieren. Denn auch Mitarbeiter mit Vorerkrankungen werden nicht ausgeschlossen und erhalten eine bessere medizinische Versorgung.

Gesundheitbudget einer bKV wirtschaftlich sinnvoll?

Sowohl für die Mitarbeitenden als auch für das Unternehmen kann ein bKV-Budget-Tarif wirtschaftlich sinnvoll und ein attraktiver Booster für das Gehaltsmodell sein. Je nach bKV-Tarif erhält der Mitarbeitende ein Leistungsbudget, das dem 5-fachen klassischen Nettogehalt entspricht. Bei einer Gehaltserhöhung von 240 € pro Jahr erhält der Arbeitnehmende ca. 120 € als Auszahlungsbetrag. Der Hebel des bKV-Budget-Tarifs sorgt dafür, dass bei einer Investition von 240 € seitens des Arbeitgebers bis zu 600 € beim Mitarbeiter ankommen.

„Das liegt unter anderem daran, dass die Arbeitgeberbeiträge einer betrieblichen Krankenversicherung im Rahmen der Sachbezugsregelung steuer- und sozialabgabenfrei sind. Die monatliche Freigrenze von 44 EUR (ab 2022 von 50 EUR) darf nicht überschritten werden, wobei sämtliche Sachbezüge zu erfassen sind. Das Bundesministerium für Finanzen hat jüngst die Kriterien für Sachbezüge nachgeschärft mit Schreiben vom 13. April 2021. Die neuen Regelungen haben zur Folge, dass vor allem für Gutscheine und Prepaid-Karten die Anforderungen deutlich höher geworden sind, wohingegen eine bKV mit Klarheit besticht.” – so RA/StB Sten Günsel, Ebner Stolz. 

Betriebliche Gesundheitsförderung braucht einfache Lösungen

Mit einem bedürfnisorientierten Leistungsmix wird unabhängig von der demografischen Unternehmensstruktur jeder Mitarbeiter einbezogen. Durch den unkomplizierten Zugang zu den Gesundheitsleistungen ist ein bKV-Budget-Tarif fair und einfach zu integrieren. Denn auch Mitarbeiter mit Vorerkrankungen werden nicht ausgeschlossen und erhalten eine bessere medizinische Versorgung.

Des Weiteren sind in einer hybriden und dynamischen Arbeitswelt, Benutzerfreundlichkeit und Digitalisierung wichtige Erfolgsfaktoren für eine hohe Nutzung. Um eine unbürokratische Kostenrückerstattung zu garantieren, können die Rechnungen direkt per App fotografiert und hochgeladen werden. Das heißt, der Mitarbeiter kann deutschlandweit und ohne Bindung an bestimmte Produktpartner sein bKV-Budget flexibel nutzen. Die Erfahrung zeigt, je besser der bKV-Budget-Tarif in den Alltag integriert werden kann, umso höher ist das Interesse diesen zu nutzen.

Die bKV in Form eines Budget-Tarifs ist eine ideale Lösung um die Versorgungslücke jedes einzelnen Arbeitnehmers zu minimieren, dessen individuelle Gesundheit zu fördern und somit die Ausfalltage durch Krankheit zu reduzieren. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Unternehmen für einen bKV-Budget-Tarif zur betrieblichen Gesundheitsförderung entscheiden.

Jetzt kostenlos und unverbindlich weitere Informationen erhalten. Füllen Sie kurz das Formular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.