Infos anfordern

Erfahrungsberichte unserer Kund:innen

Unsere Kund:innen sehen das Thema Gesundheit als elementaren Bestandteil Ihrer Unternehmensphilosophie. Wir unterstützen sie dabei, dass Gesundheit im Unternehmen gelebt wird.

Ehrlich und transparent. So kam das bKV Budget bei Ruhrmed an. 


José Dobiegala, Geschäftsführer Ruhrmed GmbH
Maximilian Tischmeier, Geschäftsführer Ruhrmed GmbH

Die Herausforderung

Wir boten unseren Mitarbeitenden schon Jobrad Leasing, Yoga und Online Fitness. Das Jobrad nutzten 6 der 90 Mitarbeitenden, Yoga vor Ort musste aufgrund von Covid 19 leider eingestellt werden und Online Fitness wurde leider nur von uns beiden Geschäftsführern genutzt. Schon lange hatten wir als Unternehmen versucht, das Thema

Gesundheit für unsere Mitarbeitenden attraktiv zu gestalten, was jedoch mit vereinzelten Maßnahmen unmöglich ist. Das Thema ist nämlich schon lange Teil unserer Unternehmensphilosophie, jedoch gingen uns allmählich die Ideen aus. Da kam uns das Angebot der bKV Budget Modelle von Ofelos gerade recht.

“Aus unserer Sicht ist für Unternehmer:innen das Thema Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden ein blinder Fleck. Es fehlt die Übersicht der gesundheitlichen Beschwerden und was eigentlich gewünscht oder gebraucht wird. Diesen blinden Fleck füllt Ofelos.”

Unsere Wahl viel auf das 300 € Gesundheitsbudget 

300 € Gesundheitsbudget

Für nur 9,95 Euro pro Monat erhalten alle Mitarbeitenden ein jährliches Gesundheitsbudget in Höhe von 300 Euro.

Gesundheitsleistungen

In den über 60 Leistungen sind u. a. Osteopathie, Physiotherapie, Zahnbehandlungen, Arzneimittel.

Serviceleistungen

Zusätzlich erhalten alle Mitarbeitenden schnelle medizinische Hilfe mit dem Gesundheitstelefon und der ärztlichen Videotelefonie. 

Deshalb haben wir die bKV nicht direkt bei einem Versicherer oder unserem eigenen Makler abgeschlossen

  1. Am Preis sowie der Anzahl von gesundheitsfördernde Maßnahmen hätte sich nichts unterschieden.
  2. Die angebotenen bKV Budgettarife gibt es schon länger am Markt, jedoch gibt es kaum Anbieter, welche der Umsetzung so große Bedeutung verleihen und dadurch die Mitarbeitenden begeistern.
  3. Für uns waren eine hohe Nutzungsquote, das Employer Branding und Messbarkeit des Konzepts ausschlaggebend.

Der Roll-out Prozess war strukturiert und der Aufwand war minimal

Roll-out aus Unternehmensperspektive

Die Zuarbeit unsererseits war minimal: Die Zusendung einer passwortgeschützten Liste unserer Mitarbeitenden und unseres Logos. 

Der Import ins Arbeitgeberportal war einfach und selbsterklärend, die Information zum Einbuchen in die Gehaltsabrechnung habe ich einfach ins Steuerbüro weitergegeben.

Aktuell haben wir eine monatliche Erinnerung, um neue Mitarbeitende anzulegen bzw. ausgeschiedene abzumelden. Unterm Strich war die Implementierung des Konzepts mit einem erleichternd geringen Aufwand verbunden.

Roll-out aus Mitarbeitendenperspektive

Alle Informationen zum Konzept, DSGVO, sensiblen Daten, Einreichung etc. wurde unseren Mitarbeitenden in anfänglichen Webinaren erklärt. Unterstützt wurden diese von personalisierten Karten, Youtube Tutorials, einer App zur einfachen Einreichung sowie monatlichen Tipps und Tricks bei Instagram.

Zum Jahresende erhielten alle per Postkarte eine Erinnerung ihr Budget noch voll auszunutzen, was wirklich sehr gut ankam! Das Restbudget wurde wie vorgeschlagen genutzt, um die Hausapotheken aufzufüllen.

Probleme mit dem Versicherer durch verzögerte Kostenrückerstattung 

Nach ein paar Wochen gab es Anrufe unserer Mitarbeitenden, dass die Erstattungen sehr lange dauern würden. Wir in der Geschäftsführung kommunizierten dies transparent und direkt an Ofelos. Kurzerhand wurden akkurate Lösungen durch Ofelos bei der Versicherung erwirkt, um eine reibungslose Abwicklung zu gewährleisten. Für uns war es an dieser Stelle wertvoll, dass wir uns nicht selbst mit der Versicherung in Verbindung setzen mussten, sondern Ofelos uns unterstützte. Das war eine enorme Erleichterung!

Wie das Gesundheitsbudget bei den Mitarbeitenden ankam

Ein Teil der Belegschaft war sehr begeistert und nahm den Roll-out zum Anlass, sich bei uns telefonisch oder schriftlich zu bedanken. Andere wiederum waren skeptisch bis neugierig, was das nun bedeuten würde. Manche haben auch gar nicht reagiert. Das Portfolio an Leistungen hat jedoch die meisten positiv überrascht und auch hierin sehe ich eine Innovation, weil wir endlich ein Gesamtkonzept gefunden haben um (fast) alle zu erreichen.

Der größte Vorteil ist, dass jeder individuell Leistungen für seine Gesundheit in Anspruch nehmen kann. Wir denken viel mehr Menschen würden etwas für ihre Gesundheit tun, wenn sie dafür nicht zusätzlich bezahlen müssten.

Fazit: Das Ofelos Konzept bietet einen spürbaren Mehrwert für uns als Unternehmen

Für jeden das etwas dabei

Erstmalig konnte das Leistungsspektrum eines Konzeptes die Interessen aller Mitarbeitenden ansprechen und wir konnten somit ein Gesamtkonzept für die Gesundheit integrieren.

Verbesserung der Gesundheit

Unseren Mitarbeitenden taten die Leistungen sehr gut! Diese sind täglich körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt und sollten sich nicht zusätzlich darüber Sorgen machen, was eine Behandlung kostet.

Arbeitgeberattraktivität

Für unsere Arbeitgeberattraktivität war das Konzept ebenfalls hilfreich und ein Plus im Vorstellungsgespräch, die Ankündigung dort führt immer zu positiver Resonanz.

Weitere Kundenstimmen

Wir arbeiten mit großer Leidenschaft daran, unseren Kund:innen den größtmöglichen Mehrwert zu bieten. Dabei stehen wir in engem Austausch und begleiten sie auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Glück im Unternehmen.

“Mit diesem Produkt konnten wir einerseits unseren Mitarbeitern ein Stück Wertschätzung entgegenbringen, auf der anderen Seite aber auch aktiv unterstützend etwas für die Gesundheit unserer Mitarbeiter machen. Und die unkomplizierte Abwicklung hat uns dann richtig überzeugt.”

Dr. Dieter Hasse

Vorstand Kinderhilfe e.V.

“Ich bin total gerührt, solch ein tolles Feedback von unseren Mitarbeitenden zum Konzept habe ich in meinen ganzen 27 Jahren bei dieser Firma noch nie bekommen.”

Sandra Steinberg

Director Human Resources
GEODIS FF Germany GmbH & Co KG

Sind Sie auch bereit für gesunde und glückliche Mitarbeitende?

Lassen Sie sich einfach kostenfrei von uns beraten.

Informationen anfragen