Kostenfrei bKV berechnen

22.06.2024

Mitarbeiterbindung in der Pflege: So sorgen Sie mit der richtigen Strategie für Zufriedenheit

Mitarbeiterbindung ist in der Pflege so relevant wie in kaum einer anderen Branche. Wenn es einen Bereich gibt, der die Bezeichnung „systemrelevant“ verdient hat, dann ist es schließlich die Versorgung von kranken und alten Menschen. 

Aber es lässt sich nicht leugnen, dass die Mitarbeiterfluktuation in der Pflege eine deutliche Sprache spricht: Die Fluktuationsrate in Krankenhäusern lag laut einer Statistik 2022 bei 19,5 Prozent, in Pflegeheimen bei sage und schreibe 94 Prozent (!). 

Diese Zahlen belegen mehr als deutlich, dass Sie als Arbeitgeber die Arbeitszufriedenheit von Pflegekräften stärken sollten. Aber wie? Das zeigen wir Ihnen jetzt.

Mitarbeiterbindung in der Pflege

Wie geht Mitarbeiterbindung im Pflegebereich?

Mitarbeiterbindung bedeutet, dass sich Ihre Mitarbeitenden Ihrem Unternehmen zugehörig und im positiven Sinne verpflichtet fühlen – dass sie also freiwillig, gern und aus guter persönlicher Motivation für Sie arbeiten. Mitarbeiterbindung in der Pflege ist somit teils durch den Arbeitgeber steuerbar, teils sehr individuell. Eine Universallösung, die allen Mitarbeitenden passt, gibt es nicht.

Aber stecken Sie den Kopf bitte nicht in den Sand – es lohnt sich, Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung in der Pflege zu ergreifen. Warum? Nun, u. a. weil …

… Sie gute und fähige Fachkräfte halten,

… Sie die Qualität der geleisteten Pflege sicherstellen,

… Sie sich nicht mit zusätzlicher Personalakquise belasten müssen,

… Sie auf Ihr Image als guter Arbeitgeber einzahlen.

Year Established
Products
Team Size
Clients

Nur Vorteile für alle Seiten: Ihr Unternehmen, Mitarbeitende & Gepflegte profitieren

Mitarbeiterbindung in der Pflege sorgt für die Aufrechterhaltung des Betriebs und sichert Ihnen Wettbewerbsvorteile. Aber nicht Ihr Unternehmen allein, auch die Pflegekräfte sowie die gepflegten Personen haben viel davon, wenn Sie Mitarbeiterbindung in der Pflege priorisieren.

Vorteile für Sie als Arbeitgeber

  • Arbeitgeber-Image: Es gibt kaum ein so gutes Arbeitgeber-Marketing wie glückliche Angestellte. 
  • Personalakquise: Wenn Ihr Unternehmen für Mitarbeiterbindung in der Pflege steht, vereinfacht das die Gewinnung neuer Fachkräfte.
  • Fachkräftemangel: Davon ist die Pflege bekanntlich besonders hart betroffen. Umso wichtiger ist es daher, die Mitarbeiterbindung in der Pflege ernstzunehmen.
  • Kosten: Eine bessere Mitarbeiterbindung spart Kosten durch Fluktuation und Personalgewinnung. 
  • Teamwork: Wenn es in Ihrem Unternehmen erfolgreiche und harmonische Teams gibt, sollten Sie diese unbedingt erhalten!

Vorteile für die Pflegekräfte

  • Stabilität: Wenngleich die Jobsuche für ausgebildete Pflegekräfte ein Leichtes ist, profitieren sie von finanzieller und perspektivischer Sicherheit in Ihrem Unternehmen.
  • Kein zusätzlicher Zeitaufwand: Pflegekräfte müssen keine Zeit investieren, um nach neuen Arbeitgebern zu suchen, wenn sie bei ihrem aktuellen zufrieden sind.
  • Work-Life-Balance: Kluge Strategien der Mitarbeiterbindung in der Pflege bescheren Pflegekräften finanzielle und gesundheitliche Benefits.
  • Gutes Arbeitsklima: Erfolgreiche Mitarbeiterbindung in der Pflege schafft ein angenehmes Betriebsklima, weil Ihre Angestellten Ihre Wertschätzung spüren.

Vorteile für die gepflegten Personen

  • Bezugspersonen: Ob in der ambulanten Pflege oder Altenpflege – Pflegende sind Bezugspersonen für die Patientinnen und Patienten, die ihnen zur Seite stehen. 
  • Qualitätssicherung: Gute Fachkräfte zu halten hilft den Gepflegten, während die Arbeitsqualität Ihrer Pflegekräfte oft mit der Zufriedenheit steigt.
  • Sozialer Anker: Gerade Gepflegte ohne Angehörige haben in Pflegekräften soziale Ankerpunkte – durch Mitarbeiterbindung in der Pflege können Sie diese erhalten. 
  • Vertrauen: Oft ist Unterstützung in intimen Situationen nötig. Da ist es angenehmer, von vertrauten Personen, als ständig neuen Gesichtern versorgt zu werden.

Maßnahmen & Best Practices: Fluktuation in der Pflege ist kein Naturgesetz

Auch wenn es mit Blick auf die hohen Fluktuationsraten in der Pflege so erscheinen mag, sind diese kein Naturgesetz, sondern mit der richtigen Strategie steuerbar. Wir stellen Ihnen Maßnahmen vor, mit denen Sie Fluktuationsraten unter Ihren Pflegekräften wirksam nach unten korrigieren können.

Faire Entlohnung

Die Löhne und Gehälter sollten mindestens marktüblich sein. Sie haben Budget für Sonderzahlungen? Dann sollten Sie es ausschöpfen!

Verlässliche Arbeitszeiten

Der in der Pflege übliche Schichtdienst ist für den Biorhythmus eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es daher, den Mitarbeitenden verlässliche Dienstpläne zu geben.

Gesundheit stärken

Mit einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) bieten Sie Ihren Mitarbeitenden ein vielfältiges Spektrum, um die eigene physische und mentale Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Wir beraten Sie gern, damit Sie die richtige Wahl treffen und zusätzlich davon profitieren, die betriebliche Krankenversicherung als Sachbezug zum Steuervorteil zu machen!

Zusatzleistungen

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Das trifft auch auf die Mitarbeiterbindung in der Pflege zu. Mit kostengünstigen Aufmerksamkeiten, und sei es der leckere Gratis-Kaffee oder der knackig befüllte Obstkorb – sorgen Sie für ein gutes Gefühl im Team.

Teambuilding

Gerade in einem so fordernden beruflichen Umfeld wie der Pflege sollte auch der Mensch im Teammitglied gesehen werden. Laden Sie daher regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten abseits der Arbeit ein, die Freude bereiten und das Zugehörigkeitsgefühl stärken.

Priorisieren Sie Mental Health

Priorisieren Sie psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, zeigen Sie, welchen Stellenwert Sie dem Wohlergehen Ihrer Angestellten beimessen. Die bKV Versicherung bietet Ihren Angestellten wirkungsvolle Mittel, um im psychischen Gleichgewicht zu bleiben, statt monatelang auf einen Therapieplatz zu warten.

So geht Mitarbeiterzufriedenheit!

Zum Ofelos-Whitepaper

Verbindung aufbauen: Was passt zu Ihnen & Ihren Mitarbeitenden

Statt einfach wahllos zu Mitarbeiterbindungsmaßnahmen zu greifen, lohnt sich eine sorgfältige Auswahl. Andernfalls ist rasch am tatsächlichen Bedarf vorbei geplant. So finden Sie heraus, was Ihre Pflegekräfte wollen:

  • Starten Sie eine interne Umfrage: Wie sehen die Mitarbeitenden das Unternehmen? Wieso arbeiten sie gern bei Ihnen, wo gibt es noch Luft nach oben? 
  • Kommen Sie ins Gespräch: Es lohnt sich, immer wieder Stimmungsbilder aus den Teams einzuholen. Dafür kann es gern der typische Flur- oder Kaffeemaschinen-Talk sein, der Ihnen zeigt, wie die Belegschaft tickt.
  • Sprechen Sie BewerberInnen gezielt an: Im Bewerbungsgespräch sitzen Sie an der Informationsquelle. Sie können leicht erfahren, was Fachkräfte motiviert, sich bei Ihnen zu bewerben.
  • Suchen Sie das Gespräch mit ausscheidenden Mitarbeitenden: Lassen Sie auch diese Chance nicht ungenutzt, sondern haken Sie nach, warum jemand das Unternehmen verlässt und was man sich anders gewünscht hätte.

Die Mitarbeiterbindung in der Pflege – möglich und sinnvoll!

Auch hohen Fluktuationsraten ist beizukommen, indem Sie voll auf Mitarbeiterbindung in der Pflege setzen. Aber bitte nicht wahllos, sondern mit passgenauen Maßnahmen, die Ihnen fähige Fachkräfte erhalten. Eine betriebliche Krankenversicherung kann dazu einen vielseitigen Beitrag leisten. 

Mit OFELOS haben Sie einen Partner, der Sie von der Tarif- und Anbieterauswahl bis zum kompletten Rollout in Ihrem Unternehmen berät. Fragen der Belegschaft und Papierkram? Erledigen wir für Sie, sodass für Sie kein Mehraufwand entsteht, sondern nur Mehrwert. Sie sind neugierig geworden? Dann melden Sie sich noch heute bei uns!

Berechnen Sie hier schnell und einfach Ihre betriebliche Krankenversicherung

Jetzt kostenfrei bKV berechnen
Die betriebliche krankenversicherung berechnen bkv Konfigurator Ofelos