Infos anfordern
Schmerzen im Fuß - 5 Tipps für gesunde Füße

Schmerzen im Fuß – 5 Tipps für gesunde Füße

Gesunde Füße sind die Basis für einen funktionierenden Körper. Jedoch leidet ein Großteil der Deutschen unter Schmerzen im Fuß. Falsches Schuhwerk ist dabei eines der größten Risiken. Laut einer Studie trägt nur jeder Fünfte Schuhe, die ihm wirklich passen. Oft fällt dies erst auf, wenn unsere Füße zu streiken beginnen. Doch wie kannst du deine Füße wieder fit machen? In diesem Beitrag geben wir die 5 einfache Tipps an die Hand, wie du deine Schmerzen im Fuß los wirst.

Füße in Nöten – Folgen und Symptome

Manche Verformungen oder Veränderungen im Fuß verursachen keine Beschwerden. Andere führen jedoch nicht nur zu Schmerzen im Fuß, sondern verursachen Schmerzen beim Gehen oder zu beschleunigtem Gelenkverschleiß. Letzteres macht sich häufig erst nach Jahren bemerkbar. Neben diesen typischen Symptomen können aber auch Gelenk- und Muskelschmerzen auftreten. Diese machen sich besonders in den Knien, der Hüfte oder dem Rücken bemerkbar. Das führt oftmals zu einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit, was wiederum zu schmerzhaften Fehlhaltungen führen kann. Die Schmerzen im Fuß können sich also im schlimmsten Fall auf den gesamten Körper auswirken und uns große Probleme bereiten.

Woher kommen die Schmerzen im Fuß?

Neben dem falschen Schuhwerk und der angeborenen Fehlstellung gibt es vielseitige Gründe für eine Fehlentwicklung des Fußes.

Häufige Ursachen im Überblick:

  • Falsches Schuhwerk
  • Angeborenen Fehlstellung
  • Überbelastung bzw. einseitige Belastung beim Sport
  • Nicht ausreichend trainierte Fußmuskulatur
  • Übergewicht
  • Erkrankungen wie Osteoporose und Diabetes 

Im ersten Schritt gilt es die Ursache für die Schmerzen im Fuß herauszufinden. Manchmal reicht es eine Kleinigkeit wie die Schuhgröße anzupassen. In anderen Fällen kann eine Therapie sehr viel umfangreicher ausfallen. Steht die Ursache für die Schmerzen im Fuß fest, kann im zweiten Schritt ein Therapieplan ausgearbeitet werden. Dabei können die Schmerzen mit Hilfe von Übungen und Massagen gelindert werden. Damit die Beschwerden langfristig abklingen, muss sowohl die Gehfähigkeit als auch die Mobilität wiederhergestellt werden.

Gesunde Füße bis ins hohe Alter – Deine Behandlungsmöglichkeiten

Der erste Weg führt in der Regel zu einem Orthopäden. Wir empfehlen dir einen Spezialisten für Fußfehlstellungen zu wählen. Die qualitativen Unterschiede in der Behandlung sind enorm.

Hierbei gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten:

1. Orthopädische Einlagen

Die orthopädischen Schuheinlagen werden nach Maß angefertigt und anschließend in die Alltagsschuhe eingelegt. Die Einlagen sollen deine Fußfehlstellung ausgleichen. Dadurch hast eine größere Stabilität und stehst sicherer auf den Beinen.

Tipp: Wenn du neue oder weitere Einlagen benötigst, kannst du die auch ganz einfach online bestellen und sparst dabei eine Menge Zeit. Gerne unterstützen wir dich mit dem Gesundheitsbudget bei den Kosten.

2. Orthopädische Schuhe

Die Schuhe werden durch eine Fußvermessung individuell angefertigt. Dadurch wird der Fuß beim Gehen stabilisiert und Fehlbelastungen werden vermieden. Diese Behandlung kommt in Frage, wenn durch andere Maßnahmen keine Verbesserung erzielen konntest.

Deine orthopädischen Schuhe kannst du mit deinem Gesundheitsbudget bezahlen. 

3. Krankengymnastik bei Schmerzen im Fuß

Durch spezielle und geeignete Übungen können mit Hilfe eines Physiotherapeuten die Muskeln und Sehnen trainiert und die Beweglichkeit verbessert werden.

4. Osteopathie als Alternativmedizin

In der Osteopathie wird der Körper in seiner Gesamtheit betrachtet bzw. als Einheit aller Körpersysteme. Durch die Behandlung mit den Händen (manuelle Medizin) sollen Blockaden und Bewegungseinschränkungen gelöst und somit die Selbstheilungskräfte des Körpers gefördert werden.

Auch die osteopathischen Behandlung kannst du mit deinem Gesundheitsbudget bezahlen. 

5. Prävention für gesunde Füße

Für gesunde Füße bis ins Hohe Alter kannst du kleine Übungen und Verhaltensweisen in deinen Alltag einbauen.
  • Laufe so oft es möglich ist Barfuß. Besonders gut für die Fußmuskulatur eignen sich unebene Untergründe wie Gras oder Sand.
  • Allgemein ist Bewegung sehr wichtig! Zähle mit einem Schrittzähler deine tägliche Schrittzahl. 10.000 Schritte täglich sollte dein Ziel für einen gesunden Körper sein.
  • Gymnastik für die Füße – Gewöhn dir beispielsweise beim Zähneputzen an, dich auf Zehenspitzen auf und ab zu bewegen. Oder schnapp dir ein Taschentuch, welches du beim Filmeabend mit den Zehen zerpflückt. Das tägliche Training werden dir deine Füße danken. Für ein aktives Trainingsprogramm können wir dir die Übungen GU-Fitness empfehlen.
  • Wähle geeignetes Schuhwerk in der richtigen Größe. Versuche überwiegend flache Schuhe mit dünner Sohle zu tragen. 

Das Thema gesunde Füße ist sehr umfangreich. Es gibt unzählige Ursachen für Fußschmerzen. Entsprechend sind auch die Behandlungsmethoden sehr vielseitig. Mit diesem Artikel konnten wir dir hoffentlich einen ersten Einblick geben. Wenn du eine Fußfehlstellung oder Schmerzen in deinen Füßen hast, dann schreib uns gerne eine Nachricht mit deinen Symptomen. Gerne gehen wir für dich in die Recherche, wie wir dich mit dem Gesundheitsbudget unterstützen können. 

Du bist uns wichtig!

Wir möchten dich mit vielen kleinen Schritten zu einem gesünderen Alltag begleiten. Deshalb freuen wir uns immer über dein Feedback! Gibt es etwas, was wir verbessern können? Hast du Fragen an uns? Möchtest du deine Erfahrung, die du mit deinem Gesundheitsbudget gemacht hast, teilen? Schreib uns hierfür gerne eine Nachricht über das folgende Formular. Wir freuen uns über deinen Input!

Eure Marina